Was ist eine Cree-Taschenlampe?

Veröffentlicht unter Infos von am 20. April 2016

Cree Taschenlampe

Der Begriff „Cree LED Taschenlampe“ ist bei vielen Taschenlampen Tests und Produktbeschreibungen zu finden. Was sich hinter diesem Begriff versteckt und welche Vorteile diese für den Besitzer haben, wird im Folgenden genauer erklärt.

In den letzten Jahren bekamen die LEDs in immer mehr Gebieten zum Einsatz und haben sich dadurch von Zeit zu Zeit immer weiter verbreitet. Den Schub für diese schnelle Verbreitung bekamen die LEDs durch die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch die Firma Cree, welche ihren Sitz in North Carolina, USA hat. Einer der wichtigsten Produkteigenschaften einer Cree LED ist ihr geringer Verbrauch an Strom. Zudem besitzt sie eine viel längere Lebensdauer und kann durch ein helles, weißes Licht glänzen.

Cree-Taschenlampen

Bei der Verwendung von Taschenlampen wird genau diese Art von Eigenschaften benötigt. Durch einen niedrigen Stromverbrauch erhält die LED eine längere Lebensdauer oder eröffnet die Verwendung von kleineren Batterien, welche die gleiche Leuchtdauer bieten können. Da diese LEDs eine lange Lebensdauer und eine gewisse Stoßfestigkeit haben, bedeutet dies ein breites Spektrum an Produkten, in denen die Taschenlampe mit Cree LED Technologie eingesetzt werden kann. Ein Einsatzgebiet ist beispielweise bei Rettungs- und Militäreinsätzen. Auch im Außenbereich findet die Cree Lampe Anwendung. Zu erwähnen ist jedoch, dass die Firma Cree lediglich die LED Leuchtmittel und keine Taschenlampen herstellen. Sie liefern die LEDs an Hersteller wie Fenix, Coleman und Energizer aus.

Angenehmes Licht und lange Lebensdauer

Wie bereits erwähnt, besitzen die LEDs von Cree eine extrem lange Lebensdauer und können mit einer hohen Leuchtkraft überzeugen. Bei manchen LEDs gibt die Firma Cree eine Leuchtdauer von bis zu 50.000 Stunden an. Setzt man diese jeden Tag für 24 Stunden ein, können diese Lampen bis zu 6 Jahre halten. Die Cree LEDs besitzen dadurch eine 40- bis 50-prozentige Steigerung der Leuchtdauer gegenüber den herkömmlichen LEDs.

Cree ist stets um Weiterentwicklung bemüht und kann teils schon LEDs mit einer Lebensdauer von 100.000 Stunden anbieten.

Doch der entscheidende Vorteil, wie bei allen Käufen, ist die Ersparnis an Stromkosten, da die Cree LEDs sehr wenig Strom benötigen. Dies wirkt sich vor allem positiv auf die Umwelt aus, da in den LED Taschenlampen sogenannte Einmalbatterien verwendet werden. Cree hat die Produkte so aufgebaut, dass diese für die unterschiedlichsten Situationen verbaut werden können. In Zukunft ist von Seiten Cree‘s mit weiteren Verbesserungen zu rechnen.

Ebenfalls lesenswert:
Was bedeutet „Lumen“ bei Taschenlampen... Bei Lumen handelt es sich im Allgemeinen um eine Angabe des Helligkeitsfaktors. Bei einer LED Taschenlampe ist es ebenso. Die Angabe des Wertes fü...
Wozu dient die Stroboskop-Funktion bei Taschenlamp... Jeder kennt das Stroboskop aus der Disco. Ein mehrmals pro Sekunde blitzendes Licht zerlegt in der optischen Wahrnehmung das filmgleiche, kontinuier...

Stichworte: , ,